Switch to full style
Post a reply

Re: Wot News und Änderungen

28 Mar 2017, 09:42

Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 27.03.

Guten Abend zusammen,

heute Abend dürfen wir euch ein Entwicklertagebuch zu World of Tanks präsentieren, welches aus einem WG Entwickler Stream stammt. In diesem Stream waren u.a. Anton Pankov und Murazor mit dabei. Viel Spaß beim Lesen!

Über die Artillerie:

„Die neue Balance der Artillerie ist fast fertig. Wir haben neue Mechaniken eingeführt, den Schaden angepasst und viele haben es getestet. Generell kann ich sagen, dass die Maßnahmen die wir getroffen haben uns zu dem führten was wir auch wollten.“
„Die Betäubungsmechanik wurde gemacht um die Artillerie weiterzuentwickeln, wir haben die Artillerie so überarbeitet, dass sie eine Unterstützer Klasse ist, weniger Schaden macht und weniger Durchschlag hat. Sie kann nun einen Gegner nicht mehr oneshotten, dennoch wollten wir den Einfluss der Artillerie auf ein Gefecht behalten. Deswegen haben wir sie in eine Art „Zonenkrontrolleinheit“ umgewandelt.“
„Wenn wir über die Toxizität der Artillerie reden kann man keinen Durchschnittschaden oder Siegrate berücksichtigen, denn dies würde nicht helfen.Wenn man durch Artillerie getötet wird oder schwer beschädigt, ist man tot, denn man kann nichts mehr im Gefecht machen und das war eine große Qual und dies war auch das Problem, welches wir versuchen zu lösen.“
„Wenn wir über die Betäbungsmechanik reden, vergessen die Spieler schnell, dass es auch ein neues Verbrauchsgut mit einem Colldown gibt, welches den Betäubungseffekt negiert und sich wieder auflädt.“
„Für die Artillerie gibt es ein paar die Dinge die wir immer noch später einfügen können, aber diese müssen abgestimmt und angepasst werden.“
„Ich habe auch schon angemerkt, dass die Artillerie die Hälfte der Zeit in einem Gefecht damit beschäftigt ist die gegnerische Artillerie zu countern und dies bedeutet 3 nutzlose Fahrzeuge in einem Gefecht, welche versuchen sich gegenseitig zu töten.“
„Nun müssen Artillerie Spieler nachdenken wen sie unterstützen anstatt nur Schaden zu farmen.“
„Artillerie wird Erfahrungspunkte für das Betäuben erhalten, dabei wird die Betäubung so behandelt wie das Zerstören von Ketten oder Aufklärunterstützungsschaden.“
„Die persönlichen Aufträge werden in der nächsten Version unter Berücksichtigung der neuen Mechanik überarbeitet.“
„Nach einem generellen Test (Anm.: Keine Ahnung was hiermit genau gemeint ist.) wird die Betäubungsmechanik eingeführt und sie wird noch angepasst und ihr müsst verstehen, dass wir alles an Hand des Feedbacks, der Statistik etc. anpassen können. Die Betäubung kann nach vielen Aspekten angepasst werden, wie Einfluss auf das Gefecht, ihre Dauer etc., denn es sind keine festen Werte.“
„Wenn die Betäubungsmechanik nicht funktioniert habe ich die Befürchtung, dass wir die Artillerie vom Spiel entfernen müssen. Soweit haben wir keine anderen Lösungen, welche wir in einer akzeptablen Zeit herausbringen können. Wir haben schon andere Optionen ausprobiert, aber diese funktionieren nicht.Die Betäubung ist das Resultat langer Tests mit unterschiedlichen Lösungen, letztendlich kamen wir zu dem Schluss, dass dies das beste ist was wir mit der Artillerie machen konnten innerhalb einer akzeptablen Zeitspanne, die auch mit den anderen Änderungen funktioniert.“
Über die leichten Panzer:

„Die neuen leichten waren für den neuen Matchmaker notwendig. Als sie das erste Mal auftauchten waren die Reaktionen außergewöhnlich. Es gab da die Meinung, dass leichte Panzer als Klasse nicht wirklich relevant waren und zur Zeit ist das Wahr und viele haben geschrieben, dass sie die leichten Panzer niemals gespielt hätten, wenn es nicht die persönlichen Aufträge gäbe. Im Moment ist ihre Hauptaufgabe nicht relevant und das ist auch die Realität, wenn wir sie so gelassen hätten, wäre es nur eine Sackgasse.“
„Wir lesen die Rezensionen des Sandboxservers sehr sorgsam und deswegen hat der M41 Bulldig auch die Magazinkanone und der T49 die Derp-Kanone wieder erhalten. Ursprünglich wollten wir das nicht so, denn wir wollten sie uns „zurechtmachen“.
„Nach langer Überlegung haben wir uns dazu entschieden, dass sich die Eigenschaften der leichten Premiumpanzer nicht ändern. Sie haben eine reduzierte Gefechtsstufe und haben immer noch die Performance die sie jetzt haben. Nach dem Release von 9.18 werden wir sehen wie sie sich in den Händen der Besitzer machen, das Letzte was wir wollen ist eine Ausbalancierung und/oder einen Nerf des Premium Equipments.“
„Die Entscheidung über die Erfahrungspunkte der Stufe 8 Panzer war nicht einfach, wir haben das lange diskutiert und letztendlich haben wir uns die Statistik angeschaut. Wir haben uns dafür entschieden, dass wenn eine Person einen Stufe 8 Panzer hat, Beispiel AMX 1390, welchen wir nun auf Stufe 9 anheben werden, dieser Panzer alle Module erforscht hat, wir die Besatzung neu ausbilden, aber die erspielten Erfahrungspunkte auf dem Stufe 8 Panzer bleiben.“
„Die Psychologie der leichten Panzer wird sich auch ändern: Sie werden vollentwickelte Panzer sein mit einer vollentwickelten Rolle auf dem Schlachtfeld und guten Möglichkeiten. Die Spieler müssen sich nur daran gewöhnen, das ist auch der Grund warum wir die Forschungslinien bis Stufe 10 weitergeführt haben, wir wollen die Denkweise ändern und sie zu soliden Gefechtsfahrzeugen machen.“
„Die persönlichen Aufträge für die leichten Panzer werden erstmal so bleiben wie sie sind, aber wir sind uns bewusst, dass sie besser abschneiden werden.“
“ Wir schauen uns nun die früheren Versionen des Sandboxservers an und reflektieren das Ganze. Der Sandboxserver wird weitergeführt werden.“
„Es gibt mehrere Ideen für neuen leichte Premiumpanzer, aber erst nach der Anpassung. Es werden Stufe 8 Panzer werden: Es gibt da 2 gute Kandidaten bei den Amerikanern, bei den Deutschen gibt es Probleme, bei den Russen ist es auch schwer und bei den Chinesen noch schwerer, wir durchforsten gerade die Archive.“
„Es wird keine Stufe 9 Premiumpanzer geben.“
„Der T-50-2 wird kein Premiumpanzer werden.“
Über den Matchmaker:

„Der neue Balancer ist sehr funktional und die Probleme des alten Matchmaker waren bekannt. Gleichzeitig mussten wir uns mit der Situation auseinandersetzten bei der speziellen Verteilung der Panzer, welche auf verschiedenen Stufen spielten – diese spezielle Situation wächst bis Stufe 8 an, bei Stufe 9 knickt sie ein und bei Stufe 10 ist wieder ein Anstieg.“
„Wenn in der Warteschleife genug Panzer sind, wird es auch Gefechte geben bei denen es nur eine Stufe gibt.“
„Je niedriger die Anzahl der Spieler ist, welche online sind, desto schlechte ist die Qualität der Gefechte.“
„Eins der Dinge die wir uns für die Zukunft vorgenommen habe sind super kurze Wartezeiten unter bestimmten Konditionen, dann wollen wir nach jeglichen Anomalien suchen und neue Anforderungen einführen.“
„Meiner Meinung nach haben wir den neuen Matchmaker lange genug aufgeschoben, mittlerweile ist ein Jahr vergangen und das ist eine sehr lange Zeit. Ich möchte diese Innovation den Spieler jetzt geben.“
„Wir haben viele Optionen und Ideen auf dem Tisch, wie Premiumaccount Spielern ermöglichen 1-3 Karten aus der Rotation zu streichen, obwohl dies das MM überladen würde, aber ich möchte diese Option nicht ausschließen.“
Quelle: https://ritastatusreport.live

Re: Wot News und Änderungen

30 Mar 2017, 12:30

Specials im April


Oben an der Spitze

„Oben an der Spitze“ rückt die hochstufigen Fahrzeuge einer Forschungslinie mit Rabatten und Boni zwei Wochen lang ins Rampenlicht. Diesen Monat ist der deutsche mittlere Panzer, der Leopard 1, an der Reihe.

Wann: 1. April bis zum 1. Mai

Nation im Rampenlicht: Frankreich

Französische Fahrzeuge bieten einen einzigarten Spielstil dank ihrer automatischen Lademechanismen, oszillierenden Türme und herausragenden Mobilität. Nutzt dieses Angebot, um die Spitze des französischen Forschungsbaumes zu erklimmen und eure Chars zum Sonderpreis zu erhalten! Dieses Special bietet:

Dreifache EP für den ersten Sieg des Tages
Rabatte auf französische Fahrzeuge der Stufen II – VII
Wann: 1. bis zum 3. April

World of Tanks – Feier zum 6. Jubiläum

Wir feiern das sechste Jahr unserer Präsenz in der Spielebranche in Europa! Das bedeutet für euch großartige Rabatte und Boni! Manche davon sind nicht nur auf das Wochenende beschränkt – feiert mit und rüstet euch für das nächste gemeinsame Jahr! Dieses Special bietet:

Fünffache EP für den ersten Sieg des Tages
Eine Vielzahl von attraktiven Rabatten
Einzigartiges Jubiläumsemblem
Wann: 8. bis zum 16. April

Nation im Rampenlicht: Japan

Die Japaner haben in der Tat ein einzigartiges Arsenal: Schwere Panzer der beinahe Sumo-Klasse und Ninja-ähnliche mittlere Panzer bieten eine einmalige Erfahrung auf dem Schlachtfeld für diejenigen, die mutig genug sind, sie zu meistern. Beweist, dass ihr das Zeug zum Superschützen habt und holt euch großartige Rabatte und Boni im japanischen Forschungsbaum! Dieses Special bietet:

Rabatte auf japanische Fahrzeuge der Stufen II – VII
Gewinnbringende Aufträge
Wann: 15. bis zum 17. April

Nation im Rampenlicht: Schweden

Der letzte Neuzugang der Nationen im Spiel hat kürzlich ziemlich viele Boni erhalten. Das bedeutet natürlich nicht, dass die gerissenen Schweden von diesen Angeboten ausgeschlossen werden! Wie üblich erwarten euch entsprechende Rabatte und Boni! Dieses Special bietet:

Dreifache EP für den ersten Sieg des Tages
Rabatte auf schwedische Fahrzeuge der Stufen II – VII
Wann: 22. bis zum 24. April

Special zum langen Wochenende


Wenn ihr glaubt, dass ihr zu viel Freizeit habt und ihr euch langweilen werdet, habt ihr falsch gedacht! Das lange Wochenende steht bevor und wir haben genau das Richtige für euch – meldet euch einfach im Spiel an und vertreibt euch die Zeit auf dem Schlachtfeld! Dieses Special bietet:

Doppelte Besatzungserfahrung für jeden Sieg
Besatzungs-Rabatte und -Boni
Gewinnbringender Auftrag
Wann: 29. April bis zum 1. Mai

Re: Wot News und Änderungen

30 Mar 2017, 12:55

CHINESE TD SUPERTEST STATS


WZ-120-1G FT

Image
Image

Tier VIII, premium (?)
HP: 1100
Engine Power: 580hp
Weight: 36 t
Power-to-Weight: 16:11
Speed: + 50 / -20 kph
Hull Traverse 42 ° / s
Terrain Resistance: 0.959 / 1.151 / 1.918
Hull Armor: 120/80/45 mm
View Range: 380 m
Signal Range: 600 m
Crew: 4

Gun: 122mm A 60-122TG FT
DMG: 440/440/530
Penetration: 248/330/61 mm
DPM: 2809.3
Rate of Fire: 6.385
Reload: 9.397 s
Accuracy: 0.355
Aim Time: 2.78
Depression/Elevation 6 /? °


WZ-120-G FT

Image
Image


Tier IX premium

HP: 1700
Engine Power: 520hp
Weight: 36.290 t
Power to Weight: 14.33
Speed + 47 / -20 km / h
Hull Traverse: 38 ° / s
Terrain Resistance: 0.959 / 1.055 / 2.11
Hull Armor: 150/80/45 mm
View Range: 390 m
Signal Range: 600 m
Crew: 4

Gun: 130mm 59-130JG ft
DMG: 560/560/660
Penetration: 262/340/65 mm
DPM: 2944.5
Rate of: 5,258
Reload: 11.411 s
Accuracy: 0.374
Aim Time: 3.07

Re: Wot News und Änderungen

10 Apr 2017, 19:28

„Frontlinie“ bei World of Tanks

Wargaming verkündete heute eine Partnerschaft mit dem österreichischen Entwickler Bongfish, um an einem neuen Spielmodus für World of Tanks unter dem Namen „Frontline“ zu arbeiten. Bongfish kann auf mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit bekannten Publishern zurückblicken. Seit heute ist der neue Spielmodus auf dem Sandbox-Server, dem Test-Server für World of Tanks, verfügbar.
Auf die Kommandanten warten epische Gefechte mit 60 Spielern, in denen jeweils 30 Spieler ein Teamgestalten. Dafür werden natürlich neue Karten benötigt, die mit 9km² deutlich größer ausfallen als die bereits integrierten Arenen. In Frontline wird ein Team angreifen und das andere Team versuchen, sein Gebiet zu verteidigen. Zusätzlich wird es nicht nur einen Schauplatz auf den Karten geben, da sich die Action immer weiter hinter die Verteidigungslinien verschiebt.

„Die Spieler fragen schon seit längerer Zeit nach größeren Teams, größeren Karten und neuen Spielmodi“, so Milos Jerabek, World of Tanks Development Director. „Durch unseren Ansatz des Distributed Development konnten wir zusammen mit Bongfish am neuen Spielmodus arbeiten, während das Entwickler-Team von World of Tanks weiter an den Kern-Elementen des Spiels gewerkelt hat. Bongfish hat die nötige Erfahrung, um unter unserer Anleitung die gewünschten Features zu entwickeln. Die Chemie zwischen beiden Unternehmen stimmt und wir freuen uns darauf, den Spielern das Produkt der Zusammenarbeit zu zeigen.“

„Wir arbeiten jetzt schon seit einer Weile an Frontline und freuen uns, das Ergebnis unserer Arbeit zu präsentieren“, sagt Michael Putz, Gründer und CEO von Bongfish. „Genau wie Wargaming lieben wir authentisches Gameplay und große, offene Arenen. Durch die Zusammenarbeit konnten wir genau diese Leidenschaft in das Spiel integrieren und neuen, spannenden Inhalt für die Kommandanten erstellen.“

Der Sandbox-Server ist ein wichtiger Bestandteil, um World of Tanks zu verbessern und mit den Spielern in Verbindung zu treten. Mit Frontline wird der Sandbox-Server zum dritten Mal genutzt, um sicherzustellen, dass die Spielerfahrung für die Kommandanten auch die gewünschten Erwartungen erfüllt.

Watch on youtube.com

Re: Wot News und Änderungen

25 Oct 2017, 10:40

Von der Karte Minsk wird gerade eine 3. Version getestet, dabei wurde die Karte an das Minsk der 60/70er Jahre angelehnt und so sehen die ersten Bilder aus

Image

Re: Wot News und Änderungen

06 Nov 2017, 19:20

Wir haben gleich zwei Neuigkeiten für euch, eine über eine Stadtkarte und die andere über die Rückkehr einer Legende!

Charkow: Eine Stadtkarte mit sehr eigenem Gameplay. Einige Bereiche der Karte wurden umstrukturiert, um den verschiedenen Fahrzeugtypen mehr Spielraum zu geben. Zusätzlich gibt es neue Möglichkeiten für defensivere Gefechte, was der Karte mehr Diversität geben sollte. Nebenbei werden die Gefechte dadurch auch länger und die Kartengröße wurde auf 850×850 erhöht.

Provinz: Eine beliebte Karte aus alten Zeiten, welche große Änderungen erhalten hat und nun getestet wird. Wir hoffen, dass sie schon bald zu World of Tanks zurückkehren wird. Die neue Karte wurde mit Gedanken an höherstufige Fahrzeuge umstrukturiert: sie ist wesentlich größer, die Entfernung zwischen den Plateaus wurde erhöht, um die umgehende Aufklärung der Fahrzeuge zu vermeiden und neue Gebiete (in rot) wurden für mehr taktische Diversität hinzugefügt.“

https://www.facebook.com/WorldOfTanks.DE/videos/10160250456090377/

Image
Post a reply